Aktuelles

HaSi bleibt!

Einmal um die halbe Welt

Im März 2017 haben wir eine Delegation von uns nach Brasilien entsandtet, dabei haben wir in den drei Wochen unter anderem, die Gewerkschaftlichen Strukturen, Bertriebe und Arbeitsweisen unserer Kolleg*Innen in Brasilien kennengelernt. Sehr spannend war dabei auch die Demonstration, zum internationalen Frauentag. Wenn ihr mehr über die Eindrücke und Erlebnisse in Brasilien erfahren wolltkönnt ihr diese bei „Was haben wir gemacht“ nachlesen.

Nun ist es endlich soweit und wir laden 6 Kolleg*innen aus Brasilien zu uns ein. Klar stellt ihr euch jetzt die Fragen: Wo? Was? Wann? Dazu werden wir euch nun den geplanten Ablaufplan vorstellen. Aktuelle Informationen zum Zeitpunkt X findet ihr dann hier oder auf unserer Facebookseite (https://de-de.facebook.com/Aprender-juntos-voneinander-lernen-1793606690962946/).

Ihr seid zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen, denn nur so können wir voneinander lernen und einen Austausch garantieren. In den zwei Wochen des Rückbesuches, sind immer zwei Dolmetscher dabei, die uns unterstützen werden.

Kommen wir nun zum Ablaufplan:

Die Kolleg*innen werden am Freitag den 24. August in Frankfurt am Airport ankommen, von dort aus geht es in die Bildungsstätte der IG BAU in Steinbach.

Samstag und Sontag wollen wir eine Einführung zu Gewerkschaften geben, die Bildungsarbeit in der IG Metall, das Sozialversicherungs- und politische System vorstellen. Dies soll im Rahmen einer uns bekannten Seminaratmosphäre stattfinden. Ein weiteres Thema, worüber wir mit unseren Kolleg*innen sprechen möchten, ist die Präsidentschaftswahl in Brasilien. An der Stelle möchten wir erfahren wie der aktuelle Stand ist und wie die Erfahrung unseren Kolleg*innen aussieht in Hinsicht auf den Umgang mit den Präsidentschaftskandidaten Luiz Inácio „Lula“ da Silva.

Am Montagabend planen wir in der Bildungsstätte einen Themenabend zu der Gründung von CUT. Die CUT wurde vor 35 Jahren am 28.08.1983 gegründet. Dabei sollte man wissen, dass in Brasilien zu dieser Zeit, eine Militärdiktatur an der Macht war. Über diesen Entstehungshintergrund des Dachverbandes der Gewerkschaften möchten wir mehr erfahren und gleichzeitig ist es ein Geburtstag den wir sehr gerne mit unseren Kolleg*innen feiern möchten.

Dienstagmorgen den 28. August, werden wir die Geschäftsstelle Salzgitter besuchen und wollen dort den Kolleg*innen in drei Tagen die örtlichen Strukturen, die Personengruppenarbeit sowie unsere erstrittene Mitbestimmung in den Betrieben durch Betriebsräte und Jugend- und Auszubildendenvertretern näher bringen. Dabei werden wir Betriebe in unterschiedlichen Branchen der IG Metall besuchen. Die Abende lassen wir in einer gemütlichen Atmosphäre ausklingen. Der Aufenthalt wird von der GS Salzgitter-Peine geplant.

Das Wochenende vom 31. August bis 2. September sind wir in Thüringen unterwegs, übernachten werden wir in Weimar.

Freitags besuchen wir den Landtag in Erfurt. Wir treffen uns dort mit der Fraktionsvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Meldet euch schnellstmöglich bei uns an, wenn ihr an diesem Termin teilnehmen wollt. Wichtig ist hierbei, dass ein gültiger Personalausweis vorliegen muss, um den Landtag besuchen zu dürfen.

Abends könnt ihr gerne im Filler im DGB Erfurt dazu stoßen. Hier lassen wir den Abend ausklingen bis es wieder nach Weimar geht.

Am Antikriegstag, werden wir an der Demonstration in Eisenach teilnehmen, rege Beteiligung ist natürlich an diesem Tag erwünscht. Nach der Demo werden wir einen Kulturellenpunkt einlegen und die Wartburg, zusammen mit einer Führung, besuchen.

Die IG Metall Jugend Eisenach, lädt uns am Abend in ihren Jugendkeller ein.

Am Sonntag ist ein Besuch der Gedenkstätte Buchenwald geplant. Im Anschluss haben unsere Kolleg*innen die Möglichkeit die nahliegende Stadt Weimar zu erkunden.

Damit haben wir die erste Woche abgeschlossen.

Den Montag geht es zunächst nach Milz zur Agrar Genossenschaft. Hier werden wir Alternativen zur Landwirtschaft und Selbstversorgung erfahren. Im Anschluss fahren wir nach Halle an der Saale zu unserem Vereinssitz. In Halle bleiben wir bis zum Donnerstagmorgen.

Zusammen mit der IGBAU wollen wir die Themen der Agrarwirtschaft weiter vertiefen. Diese Vertiefung wird insbesondere unsere Kolleg*innen von der „Landfluchtbewegung“ interessieren.

Später treffen wir in der Berufsschule Funktionäre der GEW um mit Berufsschullehrer*innen, die duale Ausbildung und das Schulsystem zu diskutieren.

Am Mittwoch wollen wir uns als Verein und unsere Arbeit vorstellen.

Am Donnerstag kommt der zweite kulturelle Punkt. Im Leipziger Museum werden wir die Zeit der Teilung Deutschlands aufarbeiten.

Anschließend machen wir uns auf den Weg zum letzten Reiseziel unserer Tour, nach Berlin. Hier sind wir in der Bildungsstätte Pichelsee untergebracht.

Am Freitag haben wir einen Termin im Bundestag, auch hier gilt wie im Thüringer Landtag rechtzeitige Anmeldung mit einem gültigen Personalausweis.

Samstag und Sonntag haben die Kolleg*innen Freizeit und die Möglichkeit, sich Berlin eigenständig anzusehen und zu erkunden.

Wir bitten, am Sonntag an der Auswertung und dem Feedback teilzunehmen, auch wenn ihr zuvor noch an keiner oder nur an einer Veranstaltung teilnehmen konntet, auch zum „Auf Wiedersehen sagen“ am Montag am Berliner Flughafen freuen wir uns auf rege Teilnahme.

Wir hoffen, euch eine Vorstellung des Besuchs geben zu können, weitere Informationen folgen in Kürze.

 

 

Vortrag und Diskussion über „Venezuela – Ist die Revolution gescheitert?“ – 22.2.2018

Am 22.2.2018 findet unsere erste Veranstaltung der Ortsgruppe Sachsen-Anhalt statt. Und das nicht irgendwo, sondern in der HaSi (Hafenstraße 7) in Halle. Uns interessiert die politische und soziale Lage des gegenwärtigen Venezuelas. Mit unserer Kollegen von Interbrigadas e.V. haben wir kompetente Referenten für den Abend, die langjährige Erfahrung im Austausch mit Venezuela haben.

Flyer 22.02.18 Hasi (007)

Die wichtigsten Infos in Kürze:

Wo? HaSi , Hafenstraße 7, 06108 Halle (Saale)

Wann? 22.2.2018, 18.30 Uhr

kostenloser Eintritt + interessanter Abend mit interessanten Menschen

Wir freuen uns auf euch.

Solidarische Grüße, Aprender Juntos

———————————————————————————-

So wie die Jahre davor, beteiligen wir uns auch dieses Jahr am Schwetschkestraßenfest in Halle mit einem Cocktail- und Infostand.

Kommt vorbei am 02.September.2017 🙂

Facebook vom Schwetschkestraßenfest

Internationalismus im 21. Jahrhundert – Konferenz in Berlin

www.internacionalismo21.org

internationalismus_berlin_2015

%d Bloggern gefällt das: